Please update your Flash Player to view content.
Aktionen zur Fairen Woche Drucken

bkifos faire woche vorschauBereits das siebte Jahr in Folge hat sich das BBZ an der Fairtrade-Kampagne „Faire Woche" beteiligt - dieses Jahr unter dem Motto „Gleiche Chancen durch Fairen Handel". In dem bildungsgangübergreifenden Projekt haben Schüler/innen der Berufsfachschule Kinderpflege sowie der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales teilgenommen und ihre Ergebnisse im Forum präsentiert.

Die Jahrgangsstufe 12 der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales ist unterschiedlichen Fragestellungen zum Jahresthema „Geschlechtergerechtigkeit" nachgegangen wie z.B. „Welchen Beitrag leisten Mädchen und Frauen zu einer nachhaltigen Entwicklung?" und „In welcher Weise fördert der Faire Handel Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern?" Zudem haben sie sich mit Vor- und Nachteilen des Fairphones auseinander gesetzt und die missio-Althandysammelaktion vorgestellt.

Schülerinnen der Unterstufe der Berufsfachschule Kinderpflege haben ihre Mitschüler/innen über verschiedene Aspekte des Fairen Handels am Beispiel Kaffee informiert. Auch beim Kaffeeproduktionsprozess setzt sich der Faire Handel für Geschlechtergerechtigkeit ein. Zurzeit stammen nur 4 von 100 Tassen Kaffee aus Fairem Handel. Die angehende Kinderpflegerin Andrea van den Brock formuliert ihr Interesse am Fairen Handel so: „Ich finde es wichtig, dass alles gerecht abläuft."
Vom guten Geschmack und der guten Qualität fairen Kaffees haben sich alle an einem Verkostungsstand überzeugen können. Auch die Schülerfirma „bbz-fair4u" hat sich an dem Aktionstag durch den Verkauf von fairem Kaffee und Kuchen aus fairen Zutaten beteiligt.

Als Schirmherr der Fairen Woche weist der Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller darauf hin, dass der Faire Handel ein Schlüssel ist, um die Gleichberechtigung der Geschlechter weltweit voranzubringen.