Please update your Flash Player to view content.
Viel Lob für BBZ beim Thema Internationalisierung Drucken

erasmus vorschauInternationale Kontakte mit Schulen und Ausbildungseinrichtungen sind dem BBZ ein wichtiges Anliegen. Das Team „Internationales Profil" arbeitet ständig daran, neue Kontakte aufzubauen und weiterzuentwickeln. Das ist auch der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NABIBB) aufgefallen und hat deshalb BBZ-Lehrerin Petra Vendt als Referentin eingeladen.

Thema der Informationsveranstaltung zum Europäischen Austauschprojekt Erasmus+ ist die „Mobilitätscharta für die Berufsbildung" gewesen. Petra Vendt hat Kolleginnen und Kollegen anderer Schulen sowie Vertreter von Unternehmen und Bildungsträgern über die „Praktische Umsetzung strategischer Internationalisierung" informiert - von der Erstellung der Internationalisierungsstrategie über die Beantragung bis hin zur Umsetzung von geförderten Maßnahmen. Dabei hat sie auch ihr Erfolgsrezept verraten. „Bei allen Bemühungen ist die Unterstützung des Kollegiums von entscheidender Bedeutung; und die ist am Berufsbildungszentrum Grevenbroich sehr deutlich ausprägt."

Ulrike Schröder (wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team Mobilität der NABIBB) ist von der positiven Entwicklung des BBZ Grevenbroich so beeindruckt , dass sie Petra Vendt als maßgebliche Verfasserin der Internationalisierungsstrategie zu dieser Veranstaltung eigeladen hat.

Darüber freut sie sich, denn sie bezeichnet sich selbst als „überzeugte Europäerin".