Please update your Flash Player to view content.
Ehemaliger Olympiasieger stellt Ausbildungsberufe in der Handelsschule vor. Drucken

hs bayer vorschau1996 holte Stephan Volkert in Atlanta die olympische Goldmedaille im Rudern; jetzt arbeitet der fünffache Familienvater im Personalmarketing der Bayer AG. In dieser Eigenschaft hat Isabelle Heinen ihn eingeladen, damit er im Rahmen des Projekts „Wirtschaft pro Schule" das Ausbildungsangebot seines Arbeitgebers vorstellt. Aber natürlich sehen die Handelsschüler/innen der Klassen BHS2 und BHSU1 in ihm auch den Olympiasieger.

Stephan Volkert hat ansprechend aufgezeigt, wie vielfältig die Ausbildungsmöglichkeiten bei Bayer sind und worauf es bei einer Ausbildung ankommt. Die Breite der Ausbildungsmöglichkeiten reicht von naturwissenschaftlichen über technische Ausbildungsberufe bis in den kaufmännischen Bereich. Bayer bietet in fast allen Bereichen und zu jedem Zeitpunkt Schülerpraktika an. Mittels Online-Formular sollten sich Interessenten mindestens 3 – 4 Monate vor dem Praktikum dort bewerben: https://www.karriere.bayer.de/de/working-at-bayer/leavers/Schuelerpraktika/

Stephan Volkert betont, dass es Bayer nicht nur auf die Noten ankommt. „Das persönliche Anschreiben ist ebenfalls sehr wichtig und auf dem Zeugnis sollten nur wenige Fehlstunden stehen – und unbedingt 0 unentschuldigte!" Auf einen Onlinetest folgt ein Nachtest, zu dem man persönlich bei Bayer eingeladen wird. Ist dieser erfolgreich, folgt das Einstellungsgespräch. Auf jeden Fall sollte der Bewerber / die Bewerberin eigenen Stärken und Schwächen angeben können. Es ist aber auch wichtig, gerne im Team zu arbeiten. Die Klassenlehrerinnen Annette Wahle und Petra Sülzer, die den Vortrag begleiteten, sind sehr zufrieden mit dem Besuch. „Ein derart ansprechender Vortrag erhöht das Interesse der Schülerinnen und Schüler in vollem Maße."