Please update your Flash Player to view content.
ErasmusPlus - EU-Programm fördert Auslandspraktikum von Auszubildenden Drucken

europakaufleute vorschauAudis und BMWs verkaufen – im größten Autohaus Irlands in Dublin! Und dazu noch mit finanzieller Unterstützung der EU! Diese Erfahrung konnten sechs Auszubildende des BBZ in ihrem Auslandspraktikum diesen Sommer machen. Hannah Müller, Christof Seget, Max Hutmacher, Christian Königshausen, Dengiz Corevski und Danny Spiesberger sind inzwischen im letzten Jahr ihrer Ausbildung Automobilkaufmann bzw. im Groß- und Außenhandel.

Sie haben im Juli in Dublin bei einem der größten Autohäuser Irlands, Joe Duffy Motors, gearbeitet. Und zwar so erfolgreich, dass zwei Auszubildende ein Jobangebot des Autohauses erhalten haben. Aber ihre Ausbildung wollten die Teilnehmer dann doch erst einmal in Deutschland beenden....

Sie haben es geschafft! Sie dürfen sich ab sofort als Europakaufleute bezeichnen – und das, obwohl sie ihre reguläre Ausbildung noch gar nicht beendet haben. Denn ganz offiziell haben die angehenden Groß- und Außenhändler und Automobilhändler am Berufsbildungszentrum Grevenbroich die Zusatzqualifikation „Assistant in European Trade and Marketing" (kurz: Europakaufmann) erworben.

Dafür mussten sie einiges auf sich nehmen: Über betriebliche Ausbildung und Berufsschule hinaus haben sie ein Jahr lang sechs Stunden pro Woche (verteilt auf Abende und Samstagvormittage) gepaukt. Internationales Marketing, Englisch und Spanisch standen auf dem Stundenplan.

„Der Europakaufmann ist vor allem für kaufmännische Auszubildende interessant, deren Betriebe Außenhandelsbeziehungen unterhalten, z. B. Groß- und Außenhändler oder auch für Auszubildende, die Kontakt zu internationalen Kunden haben, z.B. Automobilkaufleute.", erklärt Kathrin Meurer, die den Bildungsgang Groß- und Außenhandel am BBZ Grevenbroich leitet. Die Teilnehmer des Auslandspraktikums erhalten von der Europäischen Union eine finanzielle Unterstützung, so dass in der Regel die Kosten für Flug und Unterkunft gedeckt sind.

Der neue Kurs hat gerade begonnen, aber kurzfristig ist noch eine Aufnahme für alle kaufmännischen Auszubildenden möglich. Nähere Informationen erhalten Sie unter den Mailadressen Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .