Please update your Flash Player to view content.
Deutsch-polnischer Austausch von Auszubildenden der Kfz-Mechatronik Drucken

kfz d-pl vorschauFünf polnische Auszubildende aus dem Kfz-Handwerk sind derzeit zu Gast im Rhein-Kreis Neuss. Im Rahmen des EU-Projektes „Deutsch-polnische Austauschpraktika in der Berufsbildung" absolvieren sie ein dreiwöchiges Praktikum in verschiedenen Kfz-Betrieben in Dormagen, Korschenbroich, Kaarst oder Grevenbroich. Gemeinsam besuchen sie die Berufsschule am BBZ Grevenbroich.

Von dort ist auch die Initiative für den Austausch ausgegangen, denn das „Centrum Kształcenia Zawodowego i Ustawicznego in Nysa" im Verwaltungsbezirk Oppeln ist seit 2015 Partnerschule des Berufsbildungszentrums Grevenbroich. Nachdem Ende 2016 fünf angehende Kfz-Mechatroniker aus dem Rhein-Kreis Neuss zu Besuch in Polen gewesen sind, findet derzeit der Gegenbesuch statt. Im Unterricht in der Kfz-Werkstatt agieren Deutsche und Polen durchweg im Tandem. Und wie verständigen sie sich? Die Jungs winken ab: „Alles kein Problem: ein bisschen Deutsch; ein bisschen Englisch – das geht schon. Und technische Schaltpläne sprechen ja sowieso eine internationale Sprache."

Auch Kreisschuldezernent Tillmann Lonnes hat die Gäste am BBZ besucht, weil er das Projekt unterstützt. „Nutznießer dieser Mobilität sind in erster Linie die Auszubildenden.", erklärt Christina Ortmann, Leiterin des Internationalen Schulprofils am BBZ. „Wir fördern damit den europäischen Gedanken auf ganz praktische Weise; neben dem beruflichen Erfahrungsaustausch entstehen auch Freundschaften - zwischen Auszubildenden und zwischen Kollegen."
Es wird nicht nur gearbeitet, sondern im Rahmenprogramm lernen die Gäste auch Land und Leute kennen. Besonders gut passt dabei der Besuch der Ausstellung „Die Deutschen und ihr Auto" im „Haus der Geschichte" in Bonn.

Ein besonderer Dank geht an das Autohaus Kniest, das für die Dauer des Besuchs einen Kleinbus zur Verfügung stellt und einen Besuch bei der Fertigung der Mercedes Sprinter in Düsseldorf möglich macht. Neben dem Autohaus Kniest (Neuss bzw. Dormagen) haben auch die Firmen Erkes Nutzfahrzeuge Holding GmbH (Korschenbroich-Glehn), LKW Service GmbH Gottschalk (Kaarst), Autocenter Uwe Quix (Grevenbroich) und Bosch Car Service Huetten GmbH (Kaarst) ihren Auszubildenden den Austausch ermöglicht.

Mit dem Besuch ist das Projekt keineswegs abgeschlossen; im nächsten Schuljahr können neue Auszubildende teilnehmen.