Please update your Flash Player to view content.
BBZ kooperiert mit der FOM - der Hochschule für Berufstätige Drucken

fom1 vorschauBerufliche Perspektiven eröffnen, verschiedene Studienmöglichkeiten aufzeigen, umfangreich und kompetent informieren: Diese Ziele haben sich das Neusser Hochschulzentrum der FOM Hochschule und das Berufsbildungszentrum Grevenbroich auf die Fahnen geschrieben. Dazu haben beide Partner jetzt eine Kooperationsvereinbarung unterschrieben.

Ziel ist es, Schülern und Absolventen des Berufsbildungszentrums, vor allem der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales, der Fachschule für Sozialpädagogik sowie der Berufsschule Groß- und Außenhandel eine umfassende Studien- und Berufsorientierung zu bieten. „Wir möchten den Berufstätigen von morgen Perspektiven aufzeigen, sie bei der Studien- und Berufswahl unterstützen und auf die aktuellen Anforderungen der Arbeitswelt vorbereiten", sagte FOM Kanzler Dr. Harald Beschorner bei der Vertragsunterzeichnung im Neusser FOM Hochschulzentrum.

Geplant sind unter anderem regelmäßige Informationsveranstaltungen und Vorträge rund um den Hochschulbereich Duales Studium an der FOM. Dabei können (Fach-) Abiturienten eine betriebliche Ausbildung, ein Traineeprogramm oder ein Praktikum im Unternehmen mit einem Bachelor-Hochschulstudium an der FOM in Neuss verbinden. Weitere Beratungsangebote wie Bewerbungstrainings oder Aktionstage sind in Planung. „Das Hochschulteam der Neusser FOM ist bereits seit einigen Wochen im BBZ Grevenbroich im Einsatz und informiert die Schüler über Studienvarianten", so FOM Geschäftsleiterin Rebecca Wanzl.

„Für die Schülerinnen und Schüler sowie Absolventen des BBZ bietet sich durch die Kooperation mit der FOM Hochschule eine gute Chance, sich intensiv mit der eigenen Berufs- und Studienplanung sowie mit allen Alternativen auf dem Weg in die Berufswelt zu befassen", betont der stellvertretende Schulleiter des BBZ GV, Knud Hansen.

Mit mehr als 42.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden an bundesweit 29 Hochschulzentren die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen zu absolvieren. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hat von der FIBAA Anfang 2012 das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. Weitere Informationen: www.fom.de.