Please update your Flash Player to view content.
BBZ kooperiert mit Prager Gastronomieschule Drucken
Freitag, den 22. Mai 2015

koop prag1 vorschauDas Berufsbildungszentrum Grevenbroich hat einen weiteren Kooperationspartner: Die Schulleiterinnen der Lebensmittelberufsfachschule Prag 4, Daniela Repaskova und Jana Minasjanova, haben eine weite Reise auf sich genommen, um eine Kooperationsvereinbarung zu unterschrieben. Demnach soll ein jährlicher Austausch von Auszubildenden stattfinden.

Köche des 2. und 3. Ausbildungsjahres werden die Möglichkeit erhalten, grenzüberschreitend praktische Erfahrungen im Bereich der Gastronomie zu sammeln. „Dabei geht es vor allem darum, voneinander zu lernen.“, erklärte BBZ-Schulleiter Dr. Jörg Kazmierczak. Als sichtbares Zeichen dafür erhalten die Teilnehmer/innen den „Europass Mobilität“ der Europäischen Union. Dieses Dokument ist durchaus bedeutsam, denn: „Berufliche Mobilität ist ein Schlüssel zum Erfolg.“, zitierte Daniela Repaskova einen tschechischen Hoteldirektor. Dieser Auffassung konnten sich alle Beteiligten nur anschließen.

koop prag3 vorschauDie Unterzeichnung fand in einem würdigen Rahmen statt. In Anwesenheit von Landrat Hans-Jürgen Petrauschke wurden die Gäste aus der „Goldenen Stadt“ von Auszubildenden des BBZ bewirtet. Das selbst kreierte 3-Gänge-Menu diente nicht nur dazu, den Gästen zu zeigen, was die Grevenbroicher Berufsschüler können. Im Rahmen einer Projektwoche haben sie sich außerdem auf ihre unmittelbar bevorstehende Abschlussprüfung vorbereitet.koop prag2 vorschau

Im Gastronomiebereich ist das Berufsbildungszentrum schon seit geraumer Zeit sehr engagiert. Neben der regelmäßigen Teilnahme am deutsch-niederländischen Euregio-Projekt „Gastronomie" gewann die Schule im letzten Jahr den Kochwettwettbewerb „Französische Gastronomie anno 1914", der auf Einladung des „Institut Francais" in der Mensa des BBZ durchgeführt wurde.

Auch sonst bewegt sich das Berufskolleg auf internationalen Pfaden. Die Kooperation mit dem St. Paul College in Minnesota/USA führt im kommenden Herbst zum ersten transaktlantischen Austausch von Auszubildenden.

Dieter Urbanski