Please update your Flash Player to view content.
Partnerschaft mit Perspektive Drucken

partnerschaft usa 4 vorschauDas Berufsbildungszentrum Grevenbroich hat einen neuen Partner: das St. Paul College in Minnesota/USA. Schulleiter Herbert Ortmanns und die Leiterin des Austauschprogramms Chrissi Jürgens kommen gerade aus den Vereinigten Staaten und freuen sich über die mitgebrachten Nachrichten. Die beiden Schulen haben für die Zukunft ein Austauschprogramm vereinbart, das über den reinen Besuchscharakter hinausgeht.

Im Herbst 2015 soll es erstmals einen Austausch von Auszubildenden quer über den Atlantik geben. Berufsschüler/innen der technischen Abteilung des BBZ werden nach Minnesota reisen; im Gegenzug werden College-Studenten nach Deutschland kommen. Sie werden im Zuge ihres Besuchs aber nicht nur das berufliche Schulwesen kennen lernen, sondern auch die betriebliche Praxis.

Vor dem Hintergrund der unterschiedlichen Berufsbildungssysteme stehen spannende Erfahrungen bevor. Die US-Amerikaner kennen kein duales Ausbildungssystem wie in Deutschland. Dort ist es üblich, dass junge Leute zunächst einmal ein paar Jahre in einem angelernten Beruf arbeiten, bevor sie sich an einem College weiterbilden. Mit einem Durchschnittsalter von 28 Jahren bringen die Studenten deutlich mehr Lebenserfahrung mit als Auszubildende in deutschen Berufsschulen. Und sie sind hochmotiviert. Rund 6.000 Dollar bezahlen sie für einen dreisemestrigen Aufbaukurs: vormittags College – nachmittags Job.

„Für die BBZ-Auszubildenden ist der College-Besuch natürlich kostenlos.", erklärt Chrissi Jürgens. „Nur Flug und Unterkunft müssen sie selbst bestreiten; dafür können sie ihren Horizont erweitern – und natürlich ihre Englischkenntnisse." Schulleiter Herbert Ortmanns sieht noch einen weiteren Aspekt: „Auslandserfahrungen werden in der globalisierten Welt immer wichtiger; die Auszubildenden können mit ihrer Teilnahme am Austauschprojekt auch ihre Chancen am Arbeitsmarkt verbessern."

Text: Dieter Urbanski
Foto: Chrissi Jürgens